Vollsperrung Riemerfeldring für Straßenverkehr aufgrund der Baumaßnahme zur Errichtung des Fernwärmeanschlusses "Neubauten demos"

Die Neubauten demos am Riemerfeldring werden durch die Energie-Wende-Garching mit geothermaler regenerativer Fernwärme versorgt werden. Hierfür ist es erforderlich, ab Mittwoch, 08.07.2015 den Riemerfeldring zwischen Zugspitzweg und der Einfahrt zum Parkplatz Kreuzeckweg für den Straßenverkehr zu sperren. Die Umleitung ist beschildert. Es besteht auf diesem Streckenabschnitt im Riemerfeldring beidseitig ein absolutes Halteverbot.

Aufgrund der Straßenvollsperrung muss die temporäre Bushaltestelle im Riemerfeldring zurück in den Brunnenweg verlegt werden. Daher herrscht in diesem Bereich des Brunnenwegs ebenso ein Halteverbot, genauso wie in der Bürgermeister-Wagner-Str., damit die Buslinie voll befahrbar ist.

Die EWG bittet die Anwohner und Autofahrer für die unvermeidlichen Lärmbelästigungen und Verkehrsbeeinträchtigungen um Verständnis.

Information zu Energiemengen

Die von der EWG in 2014 produzierte Wärme (30.389 MWh) wurde aus Geothermie (23.653 MWh) und Erdgas (6.736 MWh) gewonnen. Somit ergibt sich ein Geothermie-Anteil in 2014 von ca. 78%. Der Bezug von Strom für Netz- und Förderpumpen lag bei 2.193 MWh.

Im Vergleich hierzu wurde die von der EWG in 2013 produzierte Wärme (26.111 MWh) aus Geothermie (17.674 MWh) und zu einem überwiegenden Anteil aus Erdgas (8.437 MWh) gewonnen. Die an kalten Tagen notwendige Zuheizung erfolgt seit Frühjahr 2013 nicht mehr über Heizöl, sondern über das umweltfreundlichere Erdgas. Somit ergibt sich ein Geothermie-Anteil in 2013 von ca. 68%. Dieser Wert weicht von dem Wert 2012 ab, da in 2013 umfangreiche abschließende Arbeiten an der Geothermiebohrung durchgeführt wurden, die in dieser Zeit abgeschaltet wurde. So wurden zum Beispiel zusätzliche Armaturen an der Versenkbohrung eingebaut und Tests mit der Förderpumpe durchgeführt. Der Bezug von Strom für Netz- und Förderpumpen lag bei 3.169 MWh.

In 2012 wurde die von der EWG produzierte Wärme (12.626 MWh) aus Geothermie (10.157 MWh) und Heizöl (2.469 MWh) gewonnen. Somit ergibt sich ein Geothermie-Anteil in 2012 von ca. 81%. Der Bezug von Strom für Netz- und Förderpumpen lag bei 1.995 MWh.

Thursday, 16. October 2014
Service-Rufnummer bei Störungen

089 / 5208 - 4166

Auch wenn die Fernwärmeversorgung aus Geothermie eine sichere und weitestgehend wartungsfreie Heizungsform ist, kann es - wie bei jeder Technik - in sehr seltenen Fällen auch zu Störungen kommen. Für solche...

Wednesday, 15. October 2014
Kunde werden

Kunde werden

Sie wollen prüfen, welche Vorteile Ihnen in Zukunft die regenerative Wärmeversorgung über die Energie-Wende-Garching bietet? Ob als privater Haushalt, Unternehmen oder Forschungsinstitut?