Geothermie sichert umweltfreundliche Wärmeversorgung

Der Name EWG ist Programm und Auftrag zugleich. Energie-Wende für und in Garching. Die technisch einwandfreie funktionierende Geothermieheizzentrale ist seit April 2011 in Betrieb und beliefert zuverlässig die Kunden mit regenerativer Fernwärme. Damit ist ein bedeutender Meilenstein für die Klimaschutzkommune Garching erfolgreich gesetzt worden.

Bis zu einer Temperatur von 4°C erfolgt die ausschließliche Versorgung aus Geothermie. An kalten Wintertagen und Nächten ist eine Zuheizung notwendig.

In der zweiten Jahreshälfte 2012 ist die Geothermieheizzentrale an das Gasnetz angeschlossen worden, so dass bereits im Winter 2012/13 die notwendige Zuheizung durch das umweltfreundlichere Erdgas erfolgen konnte. Der Anteil der Geothermiewärme an der gesamten gelieferten Wärme lag im ersten Halbjahr 2012 bei 85%.

Der Schwerpunkt der Wärmeversorgung liegt zunächst beim Energieträger Geothermie. Neben der Versorgung der Garchinger Haushalte werden auch die Gewerbetreibenden in Hochbrück mit Fernwärme aus Geothermie beliefert werden.

Hierfür ist das Fernwärmnetz von der Kreuzung Schleißheimer Straße Ecke Maier-Leibniz-Straße unter der Autobahnunterführung vorbei an der Zeppelin-Sporthalle zum Business Campus geführt worden. Daran schließt sich das Hochbrücker Fernwärmenetz an, das in Zukunft weiter ausgebaut werden wird.

Wir planen langfristig, möglichst viele Garchinger mit Fernwärme zu versorgen – im besten Fall ganz Garching.

Thursday, 16. October 2014
Service-Rufnummer bei Störungen

089 / 5208 - 4166

Auch wenn die Fernwärmeversorgung aus Geothermie eine sichere und weitestgehend wartungsfreie Heizungsform ist, kann es - wie bei jeder Technik - in sehr seltenen Fällen auch zu Störungen kommen. Für solche...

Wednesday, 15. October 2014
Kunde werden

Kunde werden

Sie wollen prüfen, welche Vorteile Ihnen in Zukunft die regenerative Wärmeversorgung über die Energie-Wende-Garching bietet? Ob als privater Haushalt, Unternehmen oder Forschungsinstitut?