Logo der Energiewende Garching
Störungs-Rufnummer
Tel. 089 / 5208 - 4166

Projekt „Kommunikationszone“

Anfang 2014 beauftragte die EWG in Zusammenarbeit mit der Stadt Garching eine Masterarbeit an der TU München (Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen), die über das Zentrum für angewandte Energieforschung in Garching (ZAE) betreut wurde. Das Thema lautete „Entwicklung nachhaltiger Wärmeenergiekonzepte für das Neubaugebiet „Kommunikationszone“ der Stadt Garching“.

Ziel war die Untersuchung der Versorgungsmöglichkeiten des neuen Stadtgebiets vor dem Hintergrund der zukünftigen Energieeinsparverordnungen und im Vergleich mit dem Grad der Nachhaltigkeit. Die Ergebnisse zeigen, dass das Konzept einer Versorgung rein aus Geothermie mit einer niedrigen Vorlauftemperatur in Kombination mit Frischwasser-/Wohnungsübergabestationen die nachhaltigste Variante mit wirtschaftlichen Vorteilen für die Bauherren ist. Sie sollen in die weiteren Planungen einfließen.

Downloads