CO₂ - ein klimaschädliches Gas

Kohlenstoffdioxid (CO₂) ist ein klimaschädliches Gas, das die globale Erwärmung begünstigt. Um den Klimawandel und die damit einhergehenden Folgen einzudämmen, müssen wir CO₂ vermeiden. Wir haben Ihnen einige nützliche Informationen im Zusammenhang mit Wohnen, Heizen und CO₂ zusammengetragen.


Aufheizung der Erde durch Treibhauseffekt

Wir Menschen sorgen dafür, dass jedes Jahr etwa 32 Milliarden Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre gelangen. Ein Teil davon verbleibt in der Atmosphäre. Dadurch verstärkt ensteht der Treibhauseffekt, der die Erde immer mehr aufheizt.


CO₂-Pro-Kopf in Deutschland

Pro Kopf wurden in Deutschland 2017 rund 8,7 Tonnen CO₂ verursacht. Um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, sollte der Pro-Kopf-Jahresverbrauch nicht mehr als 2,3 Tonnen CO₂ betragen.


CO₂-Emissionen privater Haushalte

Mehr als ein Drittel aller CO₂-Emissionen privater Haushalte (36%) werden im Bereich Wohnen verursacht. Ein Großteil davon fällt in den Bereich „Heizung“. Da es in diesem Bereich einen besonders guten Hebel gibt, hat die Bundesregierung hier einige Maßnahmen gestartet.

Ein Teil des Klimaschutzprogramms 2030 ist die EInführung der CO₂-Steuer, die bis 2025 einen Betrag von € 55 pro Tonne aufrufen wird. Zudem soll ab 2026 der Einbau von Ölheizungen nicht mehr erlaubt sein, wenn eine klimafreundlichere Wärmeerzeugung möglich ist.


Mit einem Fernwärme-Anschluss der Energie-Wende-Garching können Sie schon heute etwas für die Umwelt tun und zukünftig Ihren Geldbeutel entlasten.

Für die Einholung eines Angebotes nutzen Sie unser Angebotsformular.

Angebot anfordern

Wenn Sie sich allgemein weiter über den Bodenschatz Geothermie und dessen Potential der CO₂-Einsparung informieren möchten, empfehlen wir den Besuch der Website „Wärmewende durch Geothermie".